Home > News > Spieltage > 22. Spieltag: Spannung im oberen Tabellenbereich bleibt bestehen

22. Spieltag: Spannung im oberen Tabellenbereich bleibt bestehen

Das Spitzenspiel zwischen dem 1. FC Köln und Greuther Fürth endete am Montagabend mit 1:1. Somit konnten die Kölner sich nicht entscheidend von der Konkurrenz absetzen bleiben allerdings mit sechs Punkten Vorsprung weiterhin vor Greuther Fürth. Somit bleibt es im oberen Bereich der Tabelle weiterhin spannend!

Kaiserslautern lässt Federn

Der 1. FC Kaiserslautern musste einen herben Rückschlag im Kampf um den Aufstieg hinnehmen. Nachdem man in der vergangenen Woche bereits in Aue verlor, musste man Zuhause gegen den VFR Aalen erneut den Platz als Verlierer verlassen. Die Schwaben gewannen mit 2:1 in Kaiserslautern. Dagegen erledigte der KSC seine Aufgabe im badischen Duell gegen Sandhausen mit 2:1 und sprang wieder auf den Relegationsplatz. Diesen musste der SC Paderborn trotz einer 2:0-Führung bei 1860 München noch abgeben. Am Ende trennten sich beide 2:2. Auch der FC Sankt Pauli konnte drei wichtige Punkte im Aufstiegskampf holen. Die Hamburger gewannen mit 2:1 bei Dynamo Dresden und liegen einen Punkt hinter dem Relegationsplatz. Bereits am Freitag gewann Union Berlin mit 2:0 gegen den FSV Frankfurt und liegt punktgleich mit dem KSC.

In Cottbus gehen die Lichter aus

Energie Cottbus musste gegen Erzgebirge Aue einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Im Ost-Duell verloren die Lausitzer mit 2:3 gegen Erzgebirge Aue. Somit haben die Cottbuser weiterhin acht Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Auf den direkten Nichtabstiegsplatz sind es mittlerweile bereits 13 Punkte. Den Relegationsplatz nimmt weiterhin Dynamo Dresden ein. Punktgleich dahinter steht Arminia Bielefeld. Die Ostwestfalen verloren mit 0:2 Zuhause gegen Ingolstadt. Zudem trennten sich Bochum und Düsseldorf torlos Remis. Beide tappen somit weiter auf der Stelle.

Über ZweitLiga