Home > Allgemein > 1860 München gelingt Befreiungsschlag gegen St. Pauli

1860 München gelingt Befreiungsschlag gegen St. Pauli

Dem TSV 1860 München ist am vergangenen Wochenende der lang ersehnte Befreiungsschlag gelungen, die Löwen konnte sich im Abstiegsduell gegend en FC St. Pauli zu Hause mit 2:1 durchsetzen.

Erstes Spiel, erster Sieg. Der Trainerwechsel beim TSV 1860 München scheint seine Wirkung nicht verfehlt zu haben. Die Löwen haben unter dem neuen Trainer Torsten Fröhling einen wichtigen 2:1-Sieg im Abstiegskampf gegen den FC St. Pauli gefeiert.

Die Münchner Löwen konnte sich nach zuletzt sieben Spielen in Folge ohne einen Dreier endlich wieder über einen Erfolg freuen. Sören Gonther (10., Eigentor)  und Marius Wolf (72.) erzielten dabei die Treffer für 1860. Christopher Nöthe (77.) verkürzte in der 77. nochmals auf 1:2, am Ende blieb es jedoch bei der Niederlage für die Gäste aus Hamburg.

Die Löwen haben damit den Sprung aus der Abstiegszone geschafft und liegen mit nun mehr 21 Punkten auf dem 15. Platz, wobei der Vorsprung auf Rang 17 gerade einmal zwei Zähler beträgt.

Während man in München kurzzeitig aufatmen kann, rutscht der FC St. Pauli immer tiefer in den Tabellenkeller. Die Mannschaft von Trainer Ewald Lienen hat binnen einer Woche zwei Niederlagen kassiert und ist nach wie vor Letzter in der 2. Liga. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt bereits vier Punkte.

1860 tritt zum Montagabendspiel im Bayern-Derby bei dem Tabellenführer aus Ingolstadt an. Ewald Lienen & Co. erwartet am Tag zuvor im Kampf um den Klassenerhalt Erzgebirge Aue.

Über ZweitLiga