Home > News > Spieltage > 18. Spieltag: Sankt Pauli springt nach oben

18. Spieltag: Sankt Pauli springt nach oben

Einer der Gewinner des 18. Spieltages in der 2. Bundesliga ist der FC Sankt Pauli. Die Hamburger siegten im Montagsspiel bei 1860 München mit 2:0. Damit sprang Sankt Pauli auf den Relegationsplatz. 1860 München fiel nach der Niederlage mit 27 Punkten auf Platz 7 ab. Ebenso erfreulich lief der Spieltag für den 1. FC Köln. Köln siegte über Dynamo Dresden und gewann 3:1. Damit haben die Kölner bereits vier Punkte Vorsprung vor Greuther Fürth. Dagegen steht Dresden mit 17 Punkten derzeit auf einem Abstiegsplatz.

Kaiserslautern in der Krise

Bereits die dritte Niederlage in Folge musste der 1. FC Kaiserslautern hinnehmen. Die Pfälzer verloren überraschend gegen den SC Paderborn mit 0:1. Die Ostwestfalen kletterten auf Position 8. Greuther Fürth konnte den Patzer der Pfälzer nicht ausnutzen. Der Bundesliga-Absteiger verlor bei Arminia Bielefeld mit 1:4. Mit einem Sieg wären die Franken bereits sieben Punkte vor Kaiserslautern gewesen. Mit dem sechsten Sieg der Saison konnte Bielefeld auf Platz 13 springen. Die Bielefelder zogen aufgrund des besseren Torverhältnisses an Aue und Ingolstadt dabei. Beide trennten sich im direkten Duell torlos Remis. Einen Punkt hinter dem Trio steht der FSV Frankfurt. Die Hessen erreichten beim KSC ein 3:3. Dabei machten die Frankfurter einen 0:3-Rückstand wett. Karlsruhe ist weiterhin Fünfter. Union Berlin konnte mit dem 4:0 beim VFL Bochum auf Karlsruhe aufschließen. Für die Eisernen war es der erste Sieg nach fünf erfolglosen Spielen. Düsseldorf feierte beim 3:1 in Cottbus den zweiten Sieg in Folge. Cottbus damit bereits mit acht Punkten Rückstand. Zudem trennten sich Aalen und Sandhausen 0:0.

Über ZweitLiga