Home > News > Spieltage > 14. Spieltag: Setzt sich Köln weiter ab? Duell der Negativserien in Bielefeld

14. Spieltag: Setzt sich Köln weiter ab? Duell der Negativserien in Bielefeld

Am 14. Spieltag der 2. Bundesliga stehen einige Interessante Partien auf dem Programm. Am Freitag empfängt der Tabellendritte Greuther  Fürth den SC Paderborn. Die Paderborner stehen derzeit auf dem siebten Rang in der Tabelle. Sind allerdings keineswegs zu unterschätzen, wie zuletzt der 6:1-Sieg in Düsseldorf bewiesen hat. Auch der 1. FC Kaiserslautern hat die Möglichkeit sich weiter oben festzusetzen. Die Pfälzer treten beim FSV Frankfurt an. Im dritten Spiel am Freitag treffen Ingolstadt und Aalen aufeinander. Ingolstadt zuletzt mit vier Punkten aus zwei Partien. Die Bayern könnten mit einem Sieg die rote Laterne an Energie Cottbus abgeben. Allerdings zeigten auch die Aalener mit sieben Punkten aus drei Spielen zuletzt einen Positivtrend.

Erholt sich Union?

Zuletzt musste Union Berlin beim 0:4 in Köln einen herben Rückschlag hinnehmen. Gegen den KSC hat der Tabellenzweite nun die Möglichkeit sich von den Verfolgern abzusetzen. Zu diesen zählt auch Aufsteiger Karlsruhe. Die Badener feierten zwei Siege in Folge und stehen auf dem Platz 5 in der Tabelle. Am anderen Ende der Tabelle befinden sich Bielefeld und 1860 München. Die Arminia mit fünf Niederlagen in Folge abgestürzt auf einen Relegationsplatz. Auch Gegner 1860 München befindet sich im freien Fall. Die Löwen konnten aus den vergangenen fünf Partien nur zwei Zähler holen und stehen nur einen Punkt vor der Arminia.

Kann Bochum Köln ärgern?

Weiterhin ohne Niederlage in dieser Saison ist der 1. FC Köln. Beim VFL Bochum wollen die Kölner ihre Spitzenposition behaupten. Bochum zuletzt mit einem Sieg in Cottbus. Mit Greuther Fürth und Union Berlin konnten die Bochumer in dieser Saison bereits zwei Teams vom oberen Tabellenbereich besiegen. Fortuna Düsseldorf ist gegen den SV Sandhausen zum Siegen verdammt. Nach zwei Siegen gegen Fürth und Ingolstadt schienen die Düsseldorfer auf dem Weg nach oben. Doch dann folgte das 1:6 gegen Paderborn und zuletzt das 0:1 in Aalen. Auch wenn Gegner Sandhausen in dieser Saison erst zehn Treffer erzielen konnte, zeigt die Defensive eine starke Leistung. Die Badener kassierten erst elf Gegentreffer. Im Duell zwischen Dynamo Dresden und Erzgebirge Aue treffen zwei Teams mit 15 Punkten aufeinander. Der Sieg wird sich vorläufig von den Abstiegsplätzen absetzen können. Am Montag trifft der derzeitig Vorletzte Energie Cottbus auf den FC Sankt Pauli.

Über ZweitLiga