Home > News > 1. FC Union Berlin: Benjamin Köhler ist schwer erkrankt

1. FC Union Berlin: Benjamin Köhler ist schwer erkrankt

Bittere Nachrichten für den 1. FC Union Berlin und seine Fans, Mittelfeldspieler Benjamin Köhler ist nach Angaben des Klubs schwer erkrankt. Beim 34-jährige wurde ein bösartiger Tumor des Lymphsystems (Hodgkin-Lymphom) im Bauch diagnostiziert.

Wenige Tage vor dem Rückrundenauftakt in die 2. Bundesliga schockiert die Erkrankung von Union-Spieler Benjamin Köhler die gesamte Liga. Wie die Berliner gestern bekannt gaben, ist der 34-Jährige schwer erkrankt. Bei Köhler wurde ein bösartiger Tumor des Lymphsystems (Hodgkin-Lymphom) im Bauch diagnostiziert. Der Mittelfeldspieler hat sofort mit einer Therapie begonnen und fällt auf unbestimmte Zeit aus. Köhler äußerte sich auf der Webseite von Union wie folgt dazu:

Das ist ein schwerer Schlag für meine Familie und mich. Ich muss das erstmal verarbeiten, aber ich werde mich mit allem, was ich habe zur Wehr setzen und kämpfen. Wir sehen uns wieder, ganz bestimmt

Köhler plagte sich bereits seit geraumer Zeit mit Bauchschmerzen herum, nach der Rückkehr aus dem Winter-Trainingslager erfolgteeine eingehende Untersuchung welche die bittere Diagnose brachte.

Union-Präsident Dirk Zingler zeigte sich geschockt von dieser Nachricht:

Diese Diagnose ist ein Schock für uns alle und es tut mir unendlich leid für Benny. Was immer wir beitragen können, um ihm zu helfen, das werden wir tun. Ich wünsche ihm von ganzem Herzen, dass er bald wieder gesund wird

Der Ex-Frankfurt absolvierte in der Hinrunde 18 Spiele für die Berliner und zuletzt mit einer Vertragsverlängerung in Verbindung gebracht.

Wir wünschen Köhler, seiner Familie und Freunden an dieser Stelle viel Kraft und hoffen ihn bald wieder gesund zu sehen. Egal ob auf oder neben des Platzes.

Über ZweitLiga