Home > News > Vereinsnachrichten > 1. FC Köln: Bald drei weitere Alternativen für Coach Stöger – Chihi, Bröker und McKenna vor Comeback

1. FC Köln: Bald drei weitere Alternativen für Coach Stöger – Chihi, Bröker und McKenna vor Comeback

Mit 20 Punkten aus den ersten zehn Spielen befindet sich der 1. FC Köln im Soll und konnte sich während der Länderspielpause die Tabelle von ganz oben ansehen. Nach schleppendem Start sind die Geißböcke inzwischen gemeinsam mit dem 1. FC Kaiserslautern zweifellos der Top-Favorit auf den Aufstieg, was vor allem an der individuellen Qualität im Kader liegt, die durch die späten Verpflichtungen von Patrick Helmes und Slawomir Peszko noch einmal deutlich erhöht wurde und von Coach Peter Stöger mehr und mehr in die richtigen Bahnen gelenkt werden kann.

Schon bald bekommt der österreichische Fußball-Lehrer sogar noch weitere Verstärkungen aus den eigenen Reihen, sind die lange verletzten Adil Chihi, Kevin McKenna und Thomas Bröker doch in den letzten Tagen allesamt wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Chihi stand vergangene Woche sogar beim 9.0 gegen eine Stadtauswahl aus Bergisch Gladbach schon wieder rund eine Stunde auf dem Platz und könnte schon am kommenden Montag im Heimspiel gegen den TSV 1860 München als Joker auf der Bank Platz nehmen. Gleiches gilt für Bröker, der mit seiner Robustheit und Durchschlagskraft auf den offensiven Außenbahnen bei Bedarf andere Elemente ins Spiel der Geißböcke einbringen könnte als die etwas filigraneren Marcel Risse, Daniel Halfar oder Peszko.

Noch etwas länger lässt derweil das Comeback von McKenna auf sich warten, der mit seinen Führungsqualitäten in der Mannschaft trotz ordentlicher Leistungen seiner Ersatzleute Bruno Nascimento und Kevin Wimmer kaum zu ersetzen ist. Nach überstandenem Knorpelschaden arbeitet sich der 33 Jahre alte Kanadier langsam an die Anforderungen des Profifußalls heran und sollte nach der Winterpause wieder voll einsatzfähig sein. Dann spricht einiges dafür, dass McKenna wieder mit Dominic Maroh die im vergangenen Jahr bewährte Innenverteidigung bilden wird.

Über Vjeko