Home > News > Vereinsnachrichten > 1. FC Kaiserslautern will mit Willi Orban und Dominique Heintz verlängern

1. FC Kaiserslautern will mit Willi Orban und Dominique Heintz verlängern

Mit 29 Punkten aus den ersten 18 Spielen weist der 1. FC Kaiserslautern eine ordentliche Bilanz auf, doch ob der Punkteschnitt reichen wird, um am Ende auch den Sprung in die Bundesliga zu schaffen, ist zumindest mit einem Fragezeichen zu versehen.

Die größten Sorgen bereiten dem FCK dabei die im bisherigen Saisonverlauf reihenweise vergebenen Großchancen, die schon einige Zähler gekostet haben. Aus diesem Grund halten die Verantwortlichen um Trainer Kosta Runjaic derzeit Ausschau nach möglichen Verstärkungen für die Restrückrunde und sich dabei auf den beim TSV 1860 München ausgemusterten Bobby Wood aufmerksam geworden.

In Sachen Personalplanung stehen beim FCK aber auch Gespräche mit Leistungsträgern an, die möglichst langfristig gebunden werden sollen. Das gilt in erster Linie für die beiden aus dem eigenen Nachwuchs stammenden Innenverteidiger Willi Orban und Dominique Heintz, wie Sportdirektor Markus Schupp nun gegenüber der „Sport Bild“ betonte: „Wir wollen unbedingt mit Willi Orban und Dominique Heintz verlängern. Beide Spieler möchten wir gerne langfristig an den FCK binden. Wir suchen schnellstmöglich das Gespräch.“

Einfach dürften die Gespräche über eine Verlängerung über das aktuelle Vertragsende im Sommer 2016 hinaus aber nicht werden. Sowohl Heintz als auch Orban stehen längst im Fokus anderer Vereine und werden Perspektiven in Richtung Bundesliga sehen wollen, die der FCK in der Winterpause noch nicht garantieren kann. Letztlich steht aber eine richtungsweisende Entscheidung an, denn dass Lautern die beiden Youngsters bis 2016 hält und dann ablösefrei ziehen lässt, ist angesichts der auf rund 15 Millionen Euro bezifferten Schulden der Pfälzer kaum vorstellbar. So wird schon am Ende dieser Saison die Frage lauten: verlängern oder für gutes Geld verkaufen?

Über Vjeko