Home > News > Transfernachrichten > SC Paderborn will Leihgabe Johannes Wurtz halten – Gespräche mit Werder Bremen

SC Paderborn will Leihgabe Johannes Wurtz halten – Gespräche mit Werder Bremen

Mit seinem Treffer am Freitagabend zum 1:0-Sieg des SC Paderborn beim 1. FC Kaiserslautern hat Johannes Wurtz seinem Verein drei wichtige Punkte beschert und schon jetzt dafür gesorgt, dass die Ostwestfalen einigermaßen entspannt Weihnachten feiern können.

Wurtz selbst, der erst am letzten Tag der Sommer-Transferperiode am 2. September auf Leihbasis vom SV Werder Bremen nach Paderborn gewechselt ist, kann auf jeden Fall auf ein gelungenes Halbjahr zurückblicken. Bei zwölf Einsätzen stehen bei dem 21 Jahre alten Offensiv-Allrounder fünf Tore und eine Vorlage zu Buche, was man natürlich auch in Bremen verfolgt hat, wie Paderborns Manager Michael Born gegenüber dem „Westfalen Blatt“ erklärte: “Den Bremern gefällt die Entwicklung von Johannes sehr und sie wissen, dass wir ihn sehr gerne noch ein weiteres Jahr ausleihen würden. Ab eine schnelle Entscheidung wird es hier sicher nicht geben.“

Auf jeden Fall hat Born schon in Bremen vorgefühlt, ob sich eine weitere Ausleihe von Wurtz realisieren ließe, wobei SCP-Präsident Wilfried Finke der Meinung ist, dass dem U20-Nationalspieler ein weiteres Lehrjahr in der zweiten Liga nicht schaden würde. Wurtz selbst, der in Bremen noch bis 2016 unter Vertrag steht, will sich im Moment noch nicht damit befassen, was im kommenden Sommer ist, sondern sich weiterentwickeln und für höhere Aufgaben empfehlen: “Ich habe in diese Richtung keine Überlegungen. Ich denke, die Vereine haben erste Gespräche geführt, aber ich verschwende wenig Gedanken daran. Für mich geht es darum, Leistung zu bringen.“

Aller Voraussicht nach wird Wurtz am Ende der Saison wohl zunächst nach Bremen zurückkehren und an der Weser die Vorbereitung absolvieren. Deutet sich dann an, dass es erneut nicht dazu reicht, sich in den engeren Kreis der Stammelf zu spielen, könnte eine erneute Ausleihe wieder zum Thema werden.

Über Vjeko

Ein Kommentar

  1. Wurz wäre in der Tat eine Verstärkung für Paderborn, bei Bremen würde er weiterhin nur auf der Bank sitzen, genauso wie Trinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*